Liebes Mitglied,

der SPDR S&P 500 ETF Trust (NYSE: SPY) fällt, etwa eine Stunde vor der Eröffnung, um mehr als 1,5 %. Das eröffnet die Möglichkeit eines Handels mit einer Call-Option. Dies wäre ein kurzfristiges Signal, sollte es ausgelöst werden.

Das für heute prognostizierte Tief liegt bei $406.46. Die Händler auf dem Parkett verwendeten verschiedene Berechnungen, um potenzielle Höchst- und Tiefststände zu ermitteln, und handelten dann, wenn diese Werte überschritten wurden.

Um das voraussichtliche Tief zu ermitteln, berechne ich zunächst die Summe aus dem wahren Hoch, dem wahren Tief und dem Schlusskurs. Wahre Hochs und Tiefs ignorieren Gaps. Diesen Wert teile ich durch 3, multipliziere ihn dann mit 2 und ziehe das wahre Hoch ab.

Diese Technik wird schon seit Jahren angewandt. Sie funktioniert immer noch, weil sie so weit verbreitet ist. Der Handel wird ausgelöst, wenn der SPY unter dem prognostizierten Tiefstand notiert und dann mit einer anhaltenden Rallye, die durch das Momentum bestätigt wird, umkehrt.

Im Moment gibt es keine Signale in unserer Strategie. Ich werde Sie benachrichtigen, wenn sich ein neues Handelssignal entwickelt.

Wenn Sie neu bei EIN TRADE sind, herzlich willkommen! Lesen Sie unbedingt die 4 Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie traden. Alle früheren Handelsempfehlungen werden auf der Website veröffentlicht, damit Sie jederzeit darauf zugreifen können.

Sie können auch sehen, wie sich unser Online-Portfolio entwickelt, indem Sie hier klicken. Um sich unseren EIN TRADE Starter-Handbuch anzusehen, klicken Sie hier.

Beste Grüße

Michael Carr
Chefanalyst, EIN TRADE